top of page

Ihre Aufwachzeit verrät, wie gesund Sie sind –Vertrauen Sie auf die chinesische Organ-Uhr

Morgens müde, abends wach?

 

Entdecken Sie die chinesische Organ-Uhr!

 

Sind Sie morgens immer müde, aber abends hellwach? Dieses unfreiwillige Lebensmotto kennen viele von uns: Wir kommen morgens nicht aus dem Bett und abends ist unser Gehirn so aktiv, dass an Schlaf nicht zu denken ist. Wenn auch Sie unter Schlafstörungen, Nachmittagstiefs und schlechter Stimmung am Abend leiden, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die chinesische Organ-Uhr zu werfen! Sie zeigt Ihnen, wann Ihre Beschwerden auftreten und was dahintersteckt.

 

1-3 Uhr: Entgiftungs-Phase

In dieser Zeit arbeitet die Leber auf Hochtouren, um Ihren Körper zu entgiften. Wenn Sie in dieser Phase aufwachen, achten Sie stärker auf Ihre Ernährung. Vermeiden Sie fettiges Essen und Alkohol, um Ihre Leber zu unterstützen.

 

3-5 Uhr: Sauerstoff-Push

Jetzt ist die Lunge aktiv und versorgt Ihre Zellen mit Sauerstoff. Wenn Sie in diesem Zeitraum aufwachen und an Allergien oder Asthma leiden, versuchen Sie, bei offenem Fenster zu schlafen und Atemübungen in Ihren Alltag zu integrieren.

 

5-7 Uhr: Zeit für eine Reinigung

Dies ist die letzte Traumphase und ein normaler Zeitraum zum Aufwachen. Ihr Dickdarm ist besonders aktiv; unterstützen Sie ihn, indem Sie nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser trinken.

 

7-9 Uhr: Frühstückszeit!

Der ideale Zeitraum zum Aufwachen. Ihr Magen arbeitet jetzt besonders intensiv. Gönnen Sie sich ein ausgiebiges, warmes Frühstück, wie zum Beispiel ein gesundes Porridge.

 

9-11 Uhr: Jetzt kommt die Milz!

Die Milz filtert Ihr Blut und stärkt das Immunsystem. Wenn Sie in dieser Phase oft müde sind, stärken Sie Ihre Milz mit Passionsblumen-Tee aus der Apotheke.

 

11-13 Uhr: Herz an Herz

Nutzen Sie die Zeit des Herzens für eine Mittagspause mit netten Kollegen, Freunden oder der Familie. Das stärkt Ihr Herz und gibt Ihnen einen Energie-Push für den Tag. Nervt Sie gerade alles? Zimt und Walnüsse helfen auch.

 

13-15 Uhr: Erst mal verdauen

Der Dünndarm ist jetzt aktiv und verdaut Ihr Mittagessen. Um Energie-Tiefs zu vermeiden, gönnen Sie sich eine halbe Stunde Entspannung.

 

15-17 Uhr: Ab zum Sport!

Die Blase regelt jetzt den Flüssigkeitshaushalt und bringt Ihren Kreislauf in Schwung. Nutzen Sie diesen Zeitraum für Bewegung und Sport.

 

17-19 Uhr: Dinner time

Die Nieren brauchen jetzt Ruhe, um Energie zu speichern. Ein leichtes, warmes Abendessen ist ideal. Achten Sie auf fettarme und gesunde Kost und essen Sie nach 19 Uhr besser nichts mehr.

 

19-21 Uhr: Perikard was?

Der Herzbeutel (Perikard) erlebt jetzt ein Hoch. Stärken Sie ihn mit einem warmen Tee, zum Beispiel Weissdorn-Tee.

 

21-23 Uhr: Harmonisch bleiben

Jetzt arbeitet der Wärmehaushalt Ihres Körpers, was Ihre Laune steigern kann. Rufen Sie einen Herzensmenschen an und geniessen Sie die Zeit.

 

23-1 Uhr: Bed time

Nun ist es wirklich Zeit fürs Bett. Die Gallenblase ist aktiv; bei Schmerzen und Schlafproblemen essen Sie tagsüber viel grünes Gemüse und vermeiden Sie Fett sowie Alkohol.

 

Probieren Sie es aus: Leben Sie einen Tag bewusst nach der Organ-Uhr und spüren Sie den Unterschied – stressfreier und energiereicher!

 

 

 

Hinweis: Diese Informationen basieren auf den Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin und sind nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung gedacht.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page